Der Arbeitskreis Elternkonsens

Wenn Eltern sich bei Trennung und Scheidung um die Kinder streiten, sind Gericht, Jugendamt, Beratungsstellen, MediatorInnen, GutachterInnen und Anwaltschaft gefragt

Der Arbeitskreis "Elternkonsens" tagt i.d.R. jeden ersten Montag im Monat 19:00 - 21:00 Uhr. Keine Sitzungen im April und Mai. Nächster Termin ist: 6. Juni 2016, Anmeldung unter andreas.pfeiffer@vafk.de

mehr

Kanutour an Fronleichnam 2016

Hallo, liebe Kanu- und Väteraufbruch-Freunde und -Freundinnen,

es ist wieder soweit, wir starten zu unserer traditionellen Fronleichnamstour.

Diesmal haben wir erstmals die Nahe ausgewählt, auf der wir eine Tagestour geplant haben. Die zweite Tagestour werden wir auf dem nahe gelegenen Glan machen, den vielleicht schon einige von Euch von einer früheren Väteraufbruch-Tour kennen.

Wir campieren auf dem Zeltplatz Nahetal (http://www.camping-nahetal.de) in Oberhausen an der Nahe, auf halbem Weg zwischen Bad Sobernheim und Bad Kreuznach, gut 100 km von Frankfurt entfernt.

Und hier die Reisedaten:

Anreise am Mittwochabend, 25. Mai (oder Donnerstagfrüh), Abreise Sonntag, 29. Mai, mittags. Alle weiteren Details erfahrt Ihr am angehängten Flyer.

Leider mussten wir die Preise etwas anheben, da auch die Campingplätze immer teurer werden. Sie bewegen sich jetzt zwischen € 45,00 für Kinder von Vereinsmitgliedern, die ihr eigenes Boot mitbringen, und 90 Euro für erwachsene Nichtmitglieder, die ein Vereinsboot nutzen wollen. Wie wir finden, im Vergleich zu ähnlichen Angeboten sind wir da immer noch sehr moderat und hoffen auf Euer Verständnis.

Viele Grüße & immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel wünschen Väteraufbruch für Kinder Frankfurt e. V.

Michael & Carla

Projektkoordination Telefon: +49 (6081) 16967 Telefax: +49 (6081) 16912

Mobil: +49 (171) 3293260

E-Mail: michael.pyper@f-vafk.de

 

Vatertags-Kanutour 2016 des Väteraufbruch für Kinder e. V., Kreisverein Frankfurt am Main, auf der Fränkischen Saale

Es ist wieder soweit. Die traditionelle Vatertags-Kanutour des Väteraufbruch für Kinder e. V. , Kreisverein Frankfurt am Main, steht vor der Tür.

Die Teilnehmer

Mit seinen Kanutouren wendet sich der Väteraufbruch für Kinder e.V. , Kreisverein Frankfurt am Main, an Kinder, Väter und Mütter, die in ihrem Leben Trennung und Scheidung erfahren mussten. Kinder lernen dabei ihre Eltern neu kennen und es kommt zum Erfahrungsaustausch zwischen den Kindern. Intensiv ist aber auch das Gespräch unter den Erwachsenen. Im Umfeld der Freizeit lassen sich oft Ideen entwickeln, wie sich die meist festgefahrene Kommunikationsstruktur zum anderen Elternteil verbessern ließe.

DasProgramm

Die Fränkische Saale ist unser Ziel, und zwar in zwei Tagesetappen ab Bad Kissingen bis Hammelburg. Unser Basiscamp werden wir wenige Flusskilometer flussabwärts auf dem auf dem Freizeitzentrum Roßmühle in Gräfendorf-Weickersgrüben aufschlagen. Ein Tag steht für Ausflüge oder Besichtigungen zur Verfügung. Anreise ist Mittwochnachmittag bzw. -abend . Heimfahrt ist Sonntag nach Frühstück und Abbau.

 

Der Fluss

Das Saaletal liegt auf einer fränkischen Trockenplatte und gehört aufgrund seiner natürlichen Gegebenheiten zu den sonnenreichen Gebieten Bayerns. Die Fränkische Saale ist kein wilder Strom, sie gleicht sich vielmehr der sie umgebenden Landschaft an: still, beschaulich und gelassen fließt sie durch schützenwerte Landschaft von Wiesenauen und Auwäldern dahin und an vielen urigen Dörfern, Städten und historischen Sehenswürdigkeiten wie Burgen und Schlösser vorbei. Sie ist Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen, die auf der Roten Liste stehen, gleichzeitig bietet der Fluss vielfältige Möglichkeiten der aktiven Freizeitgestaltung. Rund 25 ursprünglich beheimatete Fischarten leben noch heute in der Saale und ihren Nebengewässern. Zahlreiche Mühlen säumen ihre Ufer: die Langendorfer und Westheimer Mühlen, die Herrenmühle, die Neu- und die Roßmühle. Die meisten dienten ursprünglich als Getreidemühlen, einige sind noch heute völlig intakt.

DieTouren

1.Kanutag: Bad Kissingen – Elfershausen (ca. 17 km) Am Stadtrand von Bad Kissingen besteigen wir die Boote unweit der Kläranlage. Ab dort bis zu unserem Tagesziel gilt die Fränk. Saale als eine der schönsten Etappen im Saaletal. Insbesondere der erste Abschnitt bis nach Euerdorf ist sicher ein Erlebnis. Zunächst passieren wir den malerischen Golfplatz Bad Kissingens. Hier heißt es aufgepasst: fliegende Golfbälle. Sodann wechseln sich zahlreiche kleinere Schnellen und Felsblöcke im Wasser, die Abwechslung in´s Boot bringen und den Kindern Spaß machen, mit verträumten Waldabschnitten ab. Dabei passieren wir den so genannten Dreiecksfelsen, die „Trimburg“ und auch mehrere Flachwasserzonen und Kiesbänke. Diese sind wichtige Laichplätze für Fische und sollten deshalb umfahren werden. Am ehemaligen Kraftwerk in Aura werden wir neben dem Wehr eine Pause einlegen. Die Wehranlagen in Karwinkelsmühle, in Aura, und in Trimberg dürfen aus Sicherheitsgründen nicht befahren, die Wehranlage in Aura auch nicht betreten werden!

2.Kanutag: Elfershausen – Diebach/Rödermühle (ca. 17 km) Unsere 2. Tagesetappe ist geprägt von zahlreichen Wehranlagen, von denen allerdings drei Wehre befahrbar sind, nämlich das bei KM 36,8 befindliche zerfallene Wehr der alten Fuchsstädter Mühle, das bei KM 28,1 befindliche alte Bewässerungswehr kurz nach der Mündung der Thulba, und das Wehr beim alten Pumpwerk für Schloss Saaleck bei KM 27,6. Letzteres ist mit etwas Erfahrung rechts oder links befahrbar. Alle anderen Wehre sind aus Gründen des Naturschutzes nicht befahrbar. Dort befinden sich ausgewiesene Laichschutzgebiete. Neben der zahlreichen Wehe und Naturschutzgebiete bietet die Frank. Saale in diesem Abschnitt idyllische Seitenarme und kleine Ortschaften und sogar eine Erdfunkstelle. Auch die älteste Weinstadt Frankens werden wir paddelnd passieren, die mancher (ehemaliger) Bundeswehrsoldat mit dem legendären Truppenübungsplatz und dem zur Häuserkampfübung entvölkerten 1214 Jahre alten Dorf Bonnland in Verbindung bringen dürfte. An der Rödermühle in Diebach wartet unser Kanuhänger auf unsere Ankunft. Sollten wir noch über ausreichend Kraft, Puste und Zeit verfügen, können wir die noch fehlenden sieben Flusskilometer und ein umzutragendes Wehr bis zu unserem Basiscamp weiter paddeln.

Pausentag

Wie immer steht der Freitag als Pausentag zur Verfügung. Diesen Tag kann jeder nach eigenem Belieben planen und verbringen. Es besteht die Möglichkeit, bei entsprechendem Badewetter campingplatzeigener Pontonbrücke und Wehr in der Fränk. Saale zu baden, oder bei schlechtem Wetter das Saaletalbad in Hammelburg bzw. die KissSalis-Therme in Bad Kissingen zu besuchen. Auch sind Ausflüge zum Trettsteiner Wasserfall, in den Wildpark Klaushof oder in das Museum Terra Triassica sicherlich sehr abwechslungsreich.

 

Die Boote

Wir fahren in vereinseigenen Booten, u. a. fünf Mad-River Explorer mit jeweils drei Sitzbänken. Ermöglicht haben uns die Anschaffung Spenden der NaSpa-Stiftung und des Frankfurter Jugendamts.

Flyer und Anmeldung

Nach oben

 

 

Aktuelle Meldungen



 

Andrea Micus:
"Väter ohne Kinder. Was für Männer nach einer Trennung auf dem Spiel steht"
Viele Männer verlieren nach einer Trennung nicht nur die Partnerin, sondern auch den Kontakt zu ihren Kindern. mehr...

Kindeswohl: KiMiss-Rating 2014 Problemkind "Kindeswohl" mehr...
Großelternforschung - ein Projekt der Universität Mainz Umfrage von Dr. med. Li Li und Univ.-Prof. Dr. Randolph Ochsmann mehr...

"Was Eltern brauchen!"
- Ergebnisse des Fachtags Elternschaft und Behinderung / chronische Erkrankung am 17.11.2914 in Erfurt Pressemitteilung und Erfurter Erklärung mehr...

Hartz IV: ALG II
Kürzungen für Alleinerziehende? Juristinnen warnen vor Kürzungen zu Lasten von Alleinerziehenden bei anstehender Reform des SGB II mehr...

Aktuelle Themen in den Medien

Ohne Vater, ohne Mutter

Der Europarat ist ein eher still agierendes Gremium. Nun tritt er als Vorkämpfer der Gender-Ideen auf. Die Anrede Vater und Mutter soll entfallen. Das Dokument 12267 gehört in diese Schublade. Es legt den Mitgliedern nahe, vertraute Worte zu ersetzen: Statt Vater und Mutter soll in allen Schriftstücken der Verwaltung „Elter 1“ und „Elter 2“ gedruckt werden. Diese Empfehlung wurde 2010 besiegelt, inzwischen schließen sich die ersten Nationen der neutralen amtlichen Diktion an. Nach Spanien und Frankreich folgt aktuell auch Schweden der Verordnung. In den Dokumenten dieser Länder sind Vater und Mutter nicht mehr existent und damit ausradiert.

mehr...

 
Gravierende Eingriffe in Lebenswege von Kindern:

Gutachten oft mangelhaft Studie der FernUniversität wertete 116 Gutachten im OLG-Bezirk Hamm aus

 „Erhebliche handwerkliche Fehler“ bei der Erstellung rechtspsychologischer Gutachten haben Prof. Dr. Christel Salewski und Prof. Dr. Stefan Stürmer vom Institut für Psychologie der FernUniversität in Hagen festgestellt, als sie...

mehr...

 

Wechselmodell

Internationale Konferenz zur Paritätischen Doppelresidenz 2014 am 9.-11. Juli in Bonn Noch eine Woche: letzte Plätze zu vergeben! Die interdisziplinäre Konferenz wird Teilnehmer(innen) aus verschiedenen Kontinenten zusammenbringen, um zu erörtern, wie dem alarmierenden Anstieg von psychosozialen Problemen und Entwicklungsstörungen bei Kindern getrennt...

mehr...

 

 Samenspender muss Unterhalt für Tochter zahlenKönnen

Samenspender verpflichtet werden, Unterhalt für von ihnen gezeugte Kinder zu zahlen? Unter bestimmten Bedingungen schon, entschied jetzt ein Gericht in Topeka im US-Bundesstaat Kansas. mehr...


Auch Männer von Gewalt in Beziehungen betroffen
In Paarbeziehungen kommt es nach Angaben der Gießener Geschlechterforscherin Monika Schröttle fast ebenso häufig zu Gewalt gegen Männer wie gegen Frauen. mehr...


Kindergeldanspruch für volljähriges Kind erlischt nicht mit dessen Eheschließung
Eltern können Kindergeld auch nach Heirat des Kindes mit gut verdienendem Partner beanspruchen mehr...


Mehr Rechte für Scheidungskinder gefordert
Geschiedene Eltern aus Nürnberg fordern mehr Rechte und mehr Verantwortung für ihre Kinder. Sie werfen dem Nürnberger Jugendamt vor, in Sorgerechtsstreitigkeiten zu oft nicht im Sinne der Kinder zu entscheiden. mehr... Umgangsrecht schließt Übernachtung des Kindes ein Getrennt lebende Eltern können nicht verwehren, dass das Kind beim anderen Elternteil übernachtet. mehr...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

&nb